Internetzugang

Warnung

Der IServ Portalserver benötigt zum Betrieb eine IPv4-Adresse. Der Betrieb an DS-Lite Anschlüssen ist nicht möglich, da hier die öffentliche IPv4-Adresse nicht direkt auf den Anschluss am Router des Endkunden, sondern auf den Provider verweist und von mehreren Kunden gleichzeitig genutzt wird. Es wird ein Dual-Stack IPv4/IPv6 Anschluss benötigt. Weiterführende Informationen dazu können Sie unter Wikipedia IPv6 DS-Lite nachlesen. Vor allem Anbieter von Kabelanschlüssen bieten in den Privattarifen meistens Internetanschlüsse per DS-Lite an. Fragen Sie vor dem Abschluss eines Vertrags beim Anbieter nach, ob eine IPv4-Adresse im jeweiligen Tarif enthalten ist, oder ob diese hinzugebucht werden kann.

Damit der IServ Portalserver seinen vollen Funktionsumfang und alle Stärken des Systems ausspielen kann, wird ein Internetzugang ohne Volumenbegrenzung benötigt. Am besten ist es, wenn der Portalserver direkt an ein (DSL-)Modem angeschlossen ist und so auch die Funktionen eines Routers übernimmt. Sollte ein externer Router vorgeschaltet sein, muss dieser alle eingehenden Verbindungen an den Portalserver weiterreichen und alle ausgehenden Verbindungen müssen zugelassen sein.

Siehe auch: Installation → Ports

Warnung

Wir raten grundsätzlich davon ab, Hardware-Firewalls vor dem IServ Portalserver einzusetzen. Sollten Sie dennoch eine solche Firewall einsetzen, darf auf dieser keinesfalls eine Geoblocking- oder Country-Blocking-Funktion eingeschaltet sein, die ausländische IP-Adressen blockiert, da diese Funktion zu Störungen beim E-Mail-Empfang und beim Erneuern des SSL-Zertifikates führen kann.

Hinweis

Achten Sie auch bei der Wahl von Routern und Modems auf performante Hardware für den Unternehmenseinsatz. Heimanwender- und Small Business-Hardware ist nicht für den Einsatz mit dutzenden oder hunderten Endgeräten ausgelegt.